Sie sind hier: Aktuelles » 

Folklore auf „Rusches Hof“

Volles Haus beim Weihnachtsmarkt im DRK-Altenpflegeheim

„Der Innenhof des DRK-Pflegeheimes ist bereits im Laufe des Vormittags liebevoll in eine weihnachtliche Oase verwandelt worden“, erzählt Gudrun Fruth. Die Mitarbeiterin ist Leiterin des Bereiches „Begleitender Dienst“ in dem Altenheim. „Um 15 Uhr standen unsere Bewohner, von den Pflegekräften warm verpackt und in Decken gehüllt, mit ihren Angehörigen, Freunden, Einwohnern aus Osterweddingen sowie weiteren Gästen in voller Erwartung auf das Festprogramm bereit“, erzählt die DRK Mitarbeiterin weiter.

Das Programm wurde von den Mädchen und Jungen des Grundschulchors Osterweddingen eröffnet. „Die hatten sich mit ihrem Gesang ganz liebevoll vorbereitet und eine super Stimmung verbreitet“, erinnert sich Gudrun Fruth.

Danach habe das Folkloreensemble Magdeburg mit ihren Jüngsten und der Grundschulgruppe alle Anwesenden mit ihren Tänzen Verzaubert. Gleich mehrere Auftritte legten die Mitglieder hin und wurden vom Publikum entsprechend mit Beifall gewürdigt.

Auch der Weihnachtsmann fehlte nicht. Offenbar erfreut über beide Auftritte legte er seine Rute beiseite und verteilte aus seinem Sack Süßigkeiten an die Kinder und Besucher.

Anschließend begann das Markttreiben auf „Rusches Hof“. An den Verkaufsständen konnte nach Belieben Backwaren, Leuchtdekoration sowie verschiedene Strick-, Häkel- und andere Bastelarbeiten erworben werden.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Fruth: „Liebevoll von der hauseigenen Küche vorbereitet, hatten Bewohner und Gäste die Auswahl zwischen Schmalzkuchen, Grünkohl, Knacker, Mutzbraten, Pilzpfanne und Gegrilltem.“ Außerdem bot ein weiterer Stand heiße Getränke wie Glühwein, Grog, Tee und Kaffee an. Besonders beliebt und viel verkostet sei die „Heiße Oma“ und der „Heiße Opa“ gewesen, „eine Eigenkreation unseres Hauses mit Kakao und einem Schuss Creme- Beziehungsweise Pfefferminzlikör“, verriet Betreuerin Schwester Steffi auf Nachfrage.

Musikalisch wurde unser Weihnachtsmarkt vom Jörg aus der Tenne begleitet. Gemeinsam mit Pflegedienstleiter Jens Fröhlich bedankte sich Gudrun Fruth bei allen Mitarbeitern der Einrichtung sowie den ehrenamtlichen Helfern und Akteuren, die in ihrer Freizeit die Durchführung des Weihnachtsmarktes unterstützt haben.

 

Volksstimme, 14.12.2017 (Sebastian Pötzsch)

15. Dezember 2017 10:13 Uhr. Alter: 213 Tage