Sie sind hier: Aktuelles » 

Eine Party für die ganze Familie

DRK-Begegnungsstätte und der Förderverein der Ortsfeuerwehr arbeiten beim Maifest in Kroppenstedt Hand in Hand

Die Kameraden der Wehr und die Mitglieder und Helfer des DRK-Ortsvereins Kroppenstedt arbeiten bei Veranstaltungen in der Stadt zusammen. Das trifft beim Auftritt zum traditionellen Freikreuzfest und bei künftigen Maifesten zu. Als Premiere haben beide Institutionen das bewusste Maifest ausgerichtet.

Die Kroppenstedter haben das zusätzliche Angebot im Veranstaltungskalender auch entsprechen angenommen. Zur DRK-Begegnungsstätte pilgerten am Sonnabend gleich ganze Familien. Da wurde zunächst gemeinsam gegessen – die Kameraden und Mitglieder des Fördervereins bereiteten Spezialitäten am Grill zu, während die Helfer vom DRK-Ortsverein für den Getränkenachschub sorgten. Danach tummelten sich die Kleinen auf dem Gelände oder auf dem benachbarten Turnplatz. Derweil scharten sich Erwachsenen um den hier parat stehenden Feuerkorb oder schwangen ganz mutig das Tanzbein im benachbarten Zelt. „Eigentlich sollten es mehrere Körbe sein, wir haben uns aber kurzfristig dazu entschlossen, das Zelt auf dem DRK-Gelände aufzubauen“, sagt Leiterin Yvonne Kirchhoff. „So gab es nur einen Feuerkorb, da wir der Sicherheit Genüge tun wollten.“

Wehrleiter Karsten Knigge nickte zu den Ausführungen der Leiterin. „Wir sind ja auch mit unseren Kameraden vor Ort, da muss man auf so etwas ein Augenmerk haben“, bestätigt er. Beide waren mit dem Zuspruch recht zufrieden. „Man muss einmal sehen, dass dies eine Art Premiere war. Die Leute müssen sich an das zusätzliche Angebot erst gewöhnen. Daher sind über 70 Besucher schon eine gute Anzahl“, schätzt Knigge ein.

Die Zusammenarbeit zwischen dem DRK und Ortsfeuerwehr wurde quasi schon auf dem Freikreuzfest 2017 in „Sack und Tüten“ gebracht. „Da haben uns die Wehrleute angesprochen und diesen Vorschlag gemacht“, erläutert Yvonne Kirchhoff. „In Kroppenstedt ist das schon etwas Besonderes, bieten die Vereine doch meist eigene Veranstaltungen an, sieht man einmal vom Freikreuzfest und dem lebendigen Adventskalender ab.“

Die Aufgabenteilung haben beide Seiten in etlichen Treffen abgesprochen. Beim neuen Fest lief alles wie am Schnürchen und die Besucher konnten sich vergnügen. „Darauf wollen wir natürlich kräftig aufbauen“, sagt die Leiterin. Beim DRK stehen gibt es noch weitere Angebote. So gibt es gleich zwei Gymnastikkurse. „Wer Lust hat, kann sich da gern noch anmelden“, fügt Yvonne Kirchhoff hinzu. „Das Familiennest ist wieder angelaufen. Künftig können junge Mütter immer mittwochs ab 9 Uhr zu uns kommen.

Am heutigen Montag wird ab 9 Uhr zudem wieder Kindersport angeboten. Ab Freitag, 27. April, gibt es einen Kochkurs. „Derzeit planen wir auch die Sommerferienfreizeit“, versichert die Leiterin. „Außerdem bieten wir eine Sommerkonzert mit dem Klarinettisten und Pianisten Jerzy Bojanowsky an. Der Künstler genießt mittlerweile Kultstatus bei uns in Kroppenstedt.“ Die Wehr ist wieder beim Martinsumzug und beim lebendigen Adventskalender aktiv. „Unsere Jugend nimmt natürlich am Orientierungsmarsch der Verbandsgemeinde-Jugendfeuerwehr teil“, sagt Karsten Knigge. „Dieser hat ja im letzten Jahr bei uns stattgefunden und ist von den Teilnehmern sehr gut aufgenommen worden.“

Volksstimme, 23.04.2018 (Christian Besecke)

24. April 2018 14:18 Uhr. Alter: 181 Tage