Sie sind hier: Aktuelles » 

Kroppenstedter feiern Lichterfest

Das erste Kroppenstedter Lichterfest geht am Freitag, 24. August, auf dem Gelände der DRK-Begegnungsstätte über die Bühne.

Am Anfang war die Idee. Die Idee, ein Fest für alle Kroppenstedter und Bewohner der umliegenden Orte zu organisieren. Und zwar mit dem Ziel, gemeinsam angenehme Stunden zu verbringen, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern und auch zu zeigen, was möglich ist, wenn zusammengearbeitet wird.

Es war die DRK-Begegnungsstätte, in der jene Idee entstanden ist, sich immer weiterentwickelt hat und nun am Freitag, 24. August, umgesetzt wird. „An diesem Tag laden wir zum ersten Kroppenstedter Lichterfest ein“, sagen Begegnungsstättenleiterin Yvonne Kirchhoff und Simone Kunze, die stellvertretende Vorsitzende des Kroppenstedter DRK-Ortsvereins. Die diesem Lichterfest auch gleich noch unter das Motto „Begegnungen“ gestellt haben.

Wobei passend dazu das Rote Kreuz bei diesem Fest auch nicht auf sich allein gestellt ist. „Wir werden während der Vorbereitung und dann auch am Festtag selbst unter anderem vom Sportverein Germania, von der Trappenland-Schützengesellschaft, der Feuerwehr oder auch von der Grundschule unterstützt“, freuen sich Simone Kunze und Yvonne Kirchhoff.

So dass sowohl den kleinen als auch den großen Besuchern von 15 Uhr an ein bunten Programm geboten wird. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit zum Torwand- und auch zum Pusterohrschießen. Die Kroppenstedter Grundschüler werden ein Programm aufführen, wie auch die Cheerleader vom DRK-Jugendzentrum aus Eilsleben. Aus Eilsleben kommt zudem ein Magier, um die Festgäste zu verzaubern. Außerdem sind eine Bastelstraße, Büchsenwerfen, Kinderschminken und ähnliche Spaßangebote geplant. Wie auch für Kaffee und Kuchen sowie für weitere Verpflegung gesorgt sein wird, sichern Simone Kunze und Yvonne Kirchhoff zu.

Und wenn es in den Abend hinein geht, dann soll das Lichterfest auch seinem Namen so richtig gerecht werden. So ist beispielsweise für 18.30 Uhr ein Fackelumzug geplant und wird gegen 21.30 Uhr ein Feuerwerk den Kroppenstedter Himmel erleuchten.

Damit aber noch nicht genug der Angebote dieses Festes. Denn die gesamte Zeit über werden auch ein „Wünschebaum“ für die kleinen und eine „Wünschebox“ für die großen Besucher bereitstehen. Hier haben die kleinen und großen Besucher die Möglichkeit, zu schreiben oder auch zu zeichnen, was ihnen in Kroppenstedt und Umgebung gut gefällt, wo es ihrer Ansicht nach Verbesserungsbedarf gibt und was sie sich wünschen würden. Es werden auch Bürgermeister Joachim Willamowski und weitere Gemeinderatsmitglieder vor Ort sein, um den Bürgern unmittelbar Rede und Antwort zu stehen.

Genau das ist der Teil des Fest-Konzepts, von dem das Aktionsprojekt „Partnerschaft für Demokratie“ des Landkreises Börde sehr begeistert ist. Das wiederum als Teil des Bundesprogramms „Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ seit 2011 derartige Veranstaltungen und jetzt auch das Kroppenstedter Lichterfest mit genau 490,50 Euro unterstützt.

Deshalb hat nun Tilo Garlipp als Vertreter des Bördekreis-Aktionsprojekts „Partnerschaft für Demokratie“ dieses Geld nach Kroppenstedt gebracht. Und während seines Besuchs hat er das Konzept der Veranstaltung sehr gelobt. „Auf diese Weise wird Kontakt geschaffen, haben alle Gelegenheit, ein paar Worte, Wünsche und Kritik loszuwerden. Im Ergebnis sind alle wieder ein bisschen schlauer. Der Bürgermeister und der Gemeinderat wissen, was sich Jung und Alt in Kroppenstedt wünschen und wo es hakt. Und die Kroppenstedter wiederum erfahren in den Gesprächen sicherlich auch Neues aus der Gemeindepolitik“, hat Garlipp festgestellt und geschlussfolgert: „Als Gesamtpaket ist das eine sehr tolle Veranstaltung, die die Partnerschaft für Demokratie des Landkreises Börde gerne unterstützt.“

Volksstimme, 17.08.2018 (René Döring)

17. August 2018 19:56 Uhr. Alter: 188 Tage