Sie sind hier: Aktuelles » 

Senioren mit einem Glas Sekt begrüßt

Neujahrsempfang in der DRK-Begegnungsstätte Kroppenstedt / Jahresprogramm 2018 nimmt erste Formen an

Leiterin Yvonne Kirchhoff und ihr Team heben die Senioren der Stadt Kroppenstedt mit Sekt in den Räumlichkeiten willkommen geheißen. „Die Veranstaltung ist eine gute Sitte bei uns“, sagt sie. „Bei dem Treffen tauschen wir uns über das anstehende Jahresprogramm aus und hören uns die Vorschläge unserer Gäste an.“ Schon viele davon seien in die Veranstaltungsreihen eingeflossen.

„Bei solchen Treffen kommen die drei Seniorengruppen zusammen, die eigentlich dienstags, mittwochs und donnerstags getrennt bei uns erscheinen“, erzähle Yvonne Kirchhoff. „Bei Kaffee und Kuchen haben wir das Programm besprochen.“

Ende Januar und im Februar soll es jeweils ein Schlachtefrühstück geben. Hält sich das Frühjahr noch etwas zurück, dann ist noch eines im März denkbar. „Saisonal laufen diese Veranstaltungen im Normalfall von Oktober bis zum Februar bei uns“, sagt die Leiterin. „Der Zuspruch ist jedes Mal recht groß.“

Am Montag, 5. Februar, steht der Kinderfasching auf dem Programm. Nur einen Tag später feiern die Senioren gemeinsam mit den Kindern noch einmal. Am Dienstag, 13. Februar, soll eine alte Tradition wiederbelebt werden. „Wir feiern an diesem Tag die Fastnacht“, verrät Yvonne Kirchhoff. Ein Teppich-Kurling-Turnier steht am Dienstag, 6. März auf dem Programm. Das ist die erste Veranstaltung dieser Art in der Begegnungsstätte. „Monatlich üben sich die Senioren sowieso in diese Disziplin“, sagt die Leiterin. „Dabei wird auf dem Teppich ein Ziel aufgemalt und der jeweilige Wettkämpfer muss versuchen, dem Ziel in einem Anlauf am nächsten zu kommen. Wir sind schon ganz gespannt, wer in diesem Wettbewerb Erfolge erzielen kann.“

Die Frauentagsfeier am 8. März darf im Reigen der Angebote natürlich nicht fehlen. Das Osterfest wird am Freitag, 23. März, mit einer Party vor und in dem Gebäude begangen. Dabei soll auch die neue Grillsaison eröffnet werden. Ab März gibt es auch die beliebten Dämmershoppen. „Wir setzen dabei die Ägyptenreihe fort und schauen uns einen Bericht über Island an“, blickt Yvonne Kirchhoff voraus. Das Maifest wird am Freitag, 27. April, in der Einrichtung gefeiert.

Die Senioren haben nun 14 Tage Zeit, weitere Vorschläge an das Team zu richten. Dabei geht es in erster Linie um Spiele- und Skatabende. Ein Spanferkelessen soll ebenfalls noch in das Programm aufgenommen werden. Auch das Oktoberfest soll nach der Premiere im Jahr 2017 wieder stattfinden. Außerdem haben sich die Rentner einen Erste-Hilfe-Kurs zur Auffrischung des Wissens gewünscht.

In Sachen Kinder- und Jugendarbeit gehen das DRK und die Verbandsgemeinde Westliche Börde künftig gemeinsame Wege. So hat die Verbandsgemeinde, mit Unterstützung des Landkreises Börde, kürzlich einen Kleinbus angeschafft (Volksstimme berichtete), der künftig für die mobile Kinder- und Jugendbetreuung eingesetzt wird. „Bemannt“ wird er voraussichtlich von Liane Rein, die vom Sülzetal nach Kroppenstedt gewechselt ist. „Als echte Fachfrau in der Jugendarbeit ist sie absolut in der Lage, der Aufgabe gerecht zu werden“, schätzt Yvonne Kirchhoff ein. „Derzeit beschäftigt sie sich mit den entsprechenden Vorbereitungen.“ Dazu gehören Termine mit den Schulen und Kontakte zu den Eltern. Die Übergabe des Kleinbusses geschieht voraussichtlich noch im Januar. Bis dahin bereitet Liane Rein Projekte zur Prävention, gemeinsam mit der Polizei, sowie einen Kochclub vor.

„Zuvor haben wir für die Wege entweder einen Dienstwagen oder gar den eigenen Pkw genutzt“, erklärt die Leiterin. „Daher ist die neue mobile Möglichkeit ein gewaltiger Fortschritt. Denkbar sind nun feste Termine in den Orten mit Kindern und Jugendlichen sowie der Besuch von Veranstaltungen.“

Volksstimme, 11.01.2018 (Christian Besecke)

12. Januar 2018 12:12 Uhr. Alter: 283 Tage