Sie sind hier: Aktuelles » 

Senioren halten sich durch Sport fit

Der DRK-Kreisverband Wanzleben baut seine Angebote im Sport für Senioren aus. Neu in der Palette ist das Alltagstrainingsprogramm.

Der DRK-Kreisverband Wanzleben bietet seit etlichen Jahren Gymnastik für ältere Menschen an. Die Übungsstunden in den Ortschaften des Verbandsgebietes, das sich auf den früheren Kreis Wanzleben erstreckt, sind bei den Senioren beliebte Treffpunkte, die sie nicht nur körperlich fit halten.

„Es für die Senioren auch eine Möglichkeit, ihre sozialen Kontakte in den Dörfern zu pflegen“, berichtet Jutta Spurek, Leiterin der DRK-Begegnungsstätten in der Einheitsgemeinde Sülzetal in Osterweddingen und Langenweddingen. Sie arbeitet seit Jahren mit der älteren Generation als ausgebildete Übungsleiterin. Auch in Klein Wanzleben bietet Jutta Spurek seit Jahren Sportübungsstunden für Senioren des Zuckerdorfes in der Grundschule an.

„Im vergangenen Jahr konnten wieder neue Übungsleiter ausgebildet werden“, berichtet Carolin Sauer, Koordinatorin Vereinsarbeit im DRK-Kreisverband Wanzleben. Nunmehr habe das Rote Kreuz seine Gymnastikangebots um das Alltagstrainingsprogramm (ATP) erweitert. „Das ATP zeigt den Teilnehmern, wie sie nachhaltig mehr Bewegung in den Alltag integrieren können, um ihre Gesundheit aktiv zu fördern“, beschreibt die DRK-Koordinatorin den Inhalt des neuen Programms.

Entwickelt hat das Programm die Deutsche Sporthochschule Köln. Die Stundeninhalte greifen verschiedene Alltagssituationen und –fertigkeiten auf wie beispielsweise Treppensteigen, Tragen, Heben, Aufstehen und vieles mehr. „Den Teilnehmern wird vermittelt, wie das Tragen von Taschen zur Kräftigung von Rumpf- und Armmuskulatur genutzt werden kann oder wie vorhandene Gegenstände im Haushalt wie Stühle, Trinkflaschen und Töpfe trainingswirksam eingesetzt werden können“, verdeutlicht Carolin Sauer. Zum Alltagstrainingsprogramm wurden die Übungsleiter aus dem DRK-Kreisverband Wanzleben speziell vom Referent Christian Ammann von der Deutschen Sporthochschule Köln geschult.

„Es ist nie zu spät, etwas für die eigene Gesundheit zu tun“, weis Carolin Sauer aus ihrer Vereinsarbeit im DRK-Verbandsgebiet Wanzleben. Schon kleine Änderungen der Bewegungsgewohnheiten und die Steigerung der körperlichen Aktivität würden positive Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der älteren Generation haben.

Die nächsten Zehn-Wochengymnastikkurse in Wanzleben, Klein Wanzleben, Seehausen, Langenweddingen, Osterweddingen, Kroppenstedt, Druxberge, Eilsleben, Wormsdorf und Wefensleben starten ab dem 16. April. Wie Carolin Sauer sagt, sind noch Plätze in den Kursen frei.

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Carolin Sauer, DRK-Kreisverband Wanzleben, unter der Telefonnummer 039209/63 90.

Volksstimme, 23.03.18 (Mathias Müller)

23. März 2018 16:57 Uhr. Alter: 115 Tage