Sie sind hier: Aktuelles » 

Neue Kühltechnik für die Tafel

Der DRK-Kreisverband Wanzleben modernisierte seine Tafelräume im Sozialen Zentrum "Alter Bahnhof". Auch neue Kühltechnik wurde angeschafft.

Von einem Teil der Einnahmen der DRK-Weihnachtsspendensammlung des vergangenen Jahres hat der DRK-Kreisverband Wanzleben jetzt neue Kühltechnik für die Tafel im Sozialen Zentrum „Alter Bahnhof“ gekauft und installiert. 13.260 Euro der Spenden investierte der Verband in die Modernisierung der Technik. Vor dem Einbau renovierten die Mitarbeiter den Tafelraum.

„Mit der neuen Kühltechnik sind wir gerade in der warmen Jahreszeit besser in der Lage, die Lebensmittelspenden entsprechend der hygienischen Vorschriften zu lagern“, sagt Stephan Dill, Abteilungsleiter Hilfsgesellschaft, Kinder, Jugend und Soziales beim DRK-Kreisverband Wanzleben. Die bisherige Technik sei mehr als zehn Jahr alt und habe viel Strom verbraucht. Mit der neuen Kühltechnik habe sich zudem die aufzunehmende Kapazität auf das doppelte Volumen gesteigert. Damit könne die Versorgungssicherheit der etwa 3000 Tafelkunden gerade in den Sommermonaten gesteigert werden, da mehr Lebensmittel über einen längeren Zeitraum gelagert werden könnten. „Uns war es wichtig, die neue Kühltechnik noch vor der Wärmeperiode zu installieren“, verdeutlichte Dill.

Außerdem stellte der Landesverband der Tafeln in Sachsen-Anhalt den Wanzlebern zwei neue, große Kühltruhen zur Verfügung. Damit sei die Tafel in der Lage, Großspenden beispielsweise an Pizzen anzunehmen und zu lagern. Diese Spenden seien nicht nur für die Wanzleber bestimmt, sondern auch für benachbarte Tafeln, die sich dann die Spenden in der Sarrestadt abholen würden. Damit sei Wanzleben ein Standort des zentralen Logistiksystems der Tafeln im Land Sachsen-Anhalt.

Der neu gestaltete Tafelraum mit Kühltechnik kann am Dienstag, 8. Mai, von 12 bis 16 Uhr im Sozialen Zentrum besichtigt werden. Dann laden der Landkreis Börde und das Jobcenter zu einem Familienaktionstag unter der Überschrift „Börde vernetzt“ in den „Alten Bahnhof“ ein. „Wir als Wanzleber DRK sind Partner der Veranstaltung und begehen gleichzeitig den Weltrotkreuztag“, kündigt Dill an. Im Mittelpunkt des Aktionstages stünden Themen rund um die Familie wie Kinderbetreuung, Familienzeiten, Wiedereinstieg in den Beruf, Unterstützung bei Bewerbungen und Jobsuche, Kinderbetreuung, Gesundheit oder Pflege von Angehörigen im Alter. Der Netzwerktag stehe nach den Angaben der Veranstalter im Zeichen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. „An diesem Tag sollen Eltern die Möglichkeit bekommen, sich Ideen und Tipps zu holen und vielleicht entstehen daraus auch neue Lebensperspektiven“, sagt Franka Gottschalk, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Börde.

Beim Aktionstag am 8. Mai stehen den Besuchern im „Alten Bahnhof“ zahlreiche Informationsmöglichkeiten zur Verfügung. Wie Stephan Dill ankündigt, werden etliche Institutionen und Partner auf dem Außengelände ähnlich wie bei einer Messe Stände aufbauen, an denen die Mitarbeiter den Ratsuchenden Tipps geben. Das Wanzleber DRK versorgt die Gäste zudem mit Gegrilltem, mit Kuchen und Getränken. Damit sich die Eltern in Ruhe über die Angebote informierten können, werden ihre Kinder betreut und können sich unter anderem lustige Gesichter schminken lassen. „Die gesamte Bevölkerung ist an diesem Tag bei uns willkommen“, sagt DRK-Mann Stephan Dill.

Volksstimme, 03.05.2018 (Mathias Müller)

3. Mai 2018 11:17 Uhr. Alter: 22 Tage