Sie sind hier: Aktuelles » 

Freudentränen im Pflegeheim

Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige feiern Frühlingsfest auf „Rusches Hof“ in Osterweddingen

Bunter Trubel herrschte jüngst im DRK-Pflegeheim „Rusches Hof“ in Osterweddingen. So fanden sich neben Bewohnern und Mitarbeitern auch Angehörige in der Cafeteria des Hauses ein, um das Frühlingsfest zu feiern. Auch ein Mitglied des Vorstandes, nämlich Manfred Nebauer nebst Ehefrau, war der Einladung gefolgt.

In diesem Jahr hatten sich die Osterweddinger Grundschüler mit Ihren Lehrkräften wieder ein Programm ausgedacht. „Schon ein paar Stunden vor Beginn des Festes kamen die Hortnerinnen Helga Pilz und Doreen Drunk mit einigen Kindern vorbei, um die liebevoll vorbereitete Kulisse aufzubauen, die von den Bewohnern mit großer Neugier begutachtet wurde“, erklärte Gudrun Fruth, Leiterin des Begleitenden Dienstes im Hause.

Dann war es soweit. Es stand das Theaterstück vom „Verhexten Märchenkessel“ auf dem Programm: Dem kleinen Harry Potter war bei seinen Zauberübungen ein Missgeschick passiert. So kamen die doch bekannten Märchen vollkommen durcheinander. Das Publikum amüsierte sich sehr darüber, lachte und bedankte sich mit ausgiebigem Beifall.

Nachdem sich die Theatergruppe verabschiedet hatte, erfreute der Grundschulchor unter der Leitung von Schulleiterin Petra Meyer die Senioren. „Die Mädchen und Jungen sagen mit Begeisterung bekannte Lieder zum Mitsingen. Einige Bewohner waren davon so emotional bewegt, dass die eine oder andere Freudenträne floss“, erklärte Fruth dazu. Auch die Chorkinder wurden mit dankbarem Beifall belohnt.

Nach dem Auftritt der Kinder sorgte Jörg Schulz vom Kinder-und Jugendzentrum „Tenne“ in Wanzleben als DJ für die musikalische Begleitung des Nachmittags. Mit einem Glas Frühlingsbowle und guter Stimmung ließen sich ein paar Bewohner zu dem einen oder anderen kleinen Tanz motivieren.  Während die Senioren das Frühlingsfest genossen, bereitete die Küche unter der Leitung von Torsten Leps und der tatkräftigen Unterstützung des Pflegedienstleiters Jens Fröhlich das Abendessen vor. Die Bewohner freuten sich über ein leckeres Streak oder eine Bratwurst mit Salat.

„Zum Schluss waren sich alle einig. Es war dem Wetter zum Trotz ein gelungenes Frühlingsfest“, befand Gudrun Fruth. Sie und Ihre Kollegen wie Hausleiterin Birgit Staats, und Pflegedienstleiter Jens Fröhlich bedankten sich bei allen Helfern, ehrenamtlichen Mitarbeitern, Pflegekräften, Spendern und den Grundschülern für deren Unterstützung für das Fest.

Volksstimme, 04.05.2018 (Sebastian Pötzsch)

15. Mai 2018 09:29 Uhr. Alter: 9 Tage