Sie sind hier: Aktuelles » 

Goldener Herbst für Reese/Müller

Hordorfer Dartduo gibt den Dauerrivalen bei Teamwerfen gleich zweimal das Nachsehen

Auch die Halloweenausgabe des Partnerschaftlichen „501 double-out“ in den Wormsdorfer DRK-Clubräumen war letztlich eine zweiseitige Angelegenheit zwischen den Hordorfer Kumpels Heiko Reese und Torsten Müller sowie dem Alleringersleber/Bartensleber Titelverteidiger-Duo Friedbert Schmidt und Stefan Franke. Im März, beim dritten Wormsdorfer Teamturnier, waren sich die Dauerrivalen erstmals in der Turnierbaumgeschichte aus dem Weg gegangen. Dafür trafen sie nun gleich zweimal aufeinander – im ersten und im letzten Spiel der langen Dartnacht. Beide Male hatte Freese/Müller das bessere – das doppelte nämlich – Ende für sich.

Damit zogen sie nach Teamtriumphen nicht nur mit den zweifachen Frühlingssiegern Schmidt/Franke gleich, sondern sorgten zugleich für eine Premiere: Bis dato war noch kein Team unbesiegt durch ein Turnier gekommen. Auf Rang drei warfen sich die Wefensleber Martin Schweinehagen und Martin Bobles.

„Wir hatten so viele Entscheidungssätze wie noch nie“ bilanzierte Organisator und Turnierleiter Guido Fellgiebel. Dadurch habe sich das Turnier „diesmal doch sehr in die Länge gezogen.“ Erst gegen vier Uhr morgens sei der letzte Pfeil ins entscheidende Doppelsegment geflogen. „Entsprechend wenig Publikum hatte dieses hochklassige Finale dann leider auch“, räumt Fellgiebel ein und meint mit Blick auf die fünfte Turnierauflage: „Da werden wir nachbessern und mindestens einen Automaten mehr aufstellen, das dürfte das Ganze etwas entzerren.“ Der Termin sei noch offen.

Volkstimme, 08.11.2018 (Ronny Schoof)

14. November 2018 15:49 Uhr. Alter: 32 Tage