Sie sind hier: Aktuelles » 

Richtfest beim Deutschen Roten Kreuz in Osterweddingen

In zwölf Monaten soll das Wohn- und Betreuungszentrums eröffnet werden / Alle Arbeiten seit dem ersten Spatenstich erfolgten termingetreu

Absolut glücklich zeigte sich der Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes aus dem Kreisverband Wanzleben, Torsten Winkelmann, beim Richtfest des neuen Wohn- und Betreuungszentrums des DRK in der Mittelstraße in Osterweddingen.

„Ich bin sehr zufrieden über das termingenaue Bauen hier bei uns auf der Baustelle in Osterweddingen in der Mittagstraße“, betonte Winkelmann in seiner Festrede.

Wichtig war es dem Vorsitzenden Winkelmann besonders zu betonen, dass die Initiative für den Neubau von den Menschen vor Ort kam. „Die DRK-Ortsgruppe rund um Margitta Falkenberg ist mit dieser Idee an uns heran getreten.“

Auch der DRK-Geschäftsführer aus Wanzleben, Guido Fellgiebel, unterstrich den termingetreuen Ablauf der Arbeiten: „Am 18. Mai machten wir den ersten Spatenstich, am 29. Juni legten wir den Grundstein heute feiern wir das Richtfest, und wenn alles klappt, eröffnen wir in zwölf Monaten das neue Haus.“

Das DRK schaffe hier Raum für betreutes Wohnen, mit seinen spezifischen Anforderungen, sowie 13 Kurzzeit- und 15 Tagespflegeplätze, so Fellgiebel. 20 neue Arbeitsplätze entstünden, bereits 1,2 Millionen Euro seien verbaut. Der Bürgermeister der Gemeinde Sülzetal, Jörg Methner (SPD), freute sich „über den reibungslosen  Neubau. Die Menschen sehen hier täglich, wie es vorangeht“.

Volksstimme, 15.08.2018 (Udo Mechenich)

3. September 2018 19:48 Uhr. Alter: 308 Tage