Sie sind hier: Aktuelles » 

Schüler versorgen kleine Wunden

Bär Bruno brauchte dringend Hilfe

Die Schüler der Klasse U4 der Förderschule „Miteinander“ in Wefensleben hatten erst kürzlich einen besonderen Gast. Rettungsassistentin und Erste Hilfe Ausbildungsbeauftragte Juana Nebauer vom DRK Kreisverband Wanzleben war gekommen, um mit den Kindern eine Erste Hilfe Schnupperstunde vorzunehmen. Im Gepäck hatte sie den kranken und verletzten Bär Bruno.

Liebevoll haben sich die Mädchen und Jungen um den Teddy Bruno gekümmert und ihn getröstet. Aber auch Verbände durften sie selbst anlegen, um Brunos Wunden zu versorgen. Nachdem alle kräftig mitangepackt hatten, um Bruno mithilfe einer Trage in den Rettungswagen zu bringen, folgte das große Staunen. Juana Nebauer zeigte, mit welchen Geräten der Rettungswagen ausgestattet ist. Außerdem erklärte sie, wie die Kreislaufkontrolle und die Sauerstoffgabe erfolgen und wie eine Halskrause angelegt wird.

Obere Aller Report, 20.04.2019 (Carolin Sauer)

20. April 2019 14:30 Uhr. Alter: 35 Tage