Sie sind hier: Aktuelles » 

Kinder erleben eine bunte Ferienwoche

57 Mädchen und Jungen waren in der DRK-Begegnungsstätte Kroppenstedt zu Gast

„Die Teilnehmer waren am Montag mit großem Gepäck und mit guter Laune angereist“, wie Begegnungsstättenleiterin Yvonne Kirchhoff mitteilt und von einem „regen Treiben“ spricht, das von Anfang an auf dem Gelände der Einrichtung geherrscht hat. Dort ist auch gleich Montag früh ein großes Versorgungszelt vom Sportclub Germania Kroppenstedt aufgebaut worden. Zudem standen zwei Zelte vom DRK-Kreisverband Wanzleben für die für die Übernachtung der Jugendlichen zur Verfügung. „Während die jüngeren Teilnehmer in der Begegnungsstätte geschlafen haben.

Für diese Ferienwoche hatten die Mitarbeiter der Begegnungsstätte ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet „wobei alle Teilnehmer auch schon im Vorfeld die Möglichkeit hatten, ihre Ideen und Wünsche mit einzubringen“, sagt Yvonne Kirchhoff.

So ist zum Beispiel ein Ausflug zum, Gröninger Bootsverleih unternommen worden, von wo aus die Kinder und Jugendlichen in Viererteams zwei Stunden auf der Bode gepaddelt sind, um anschließend nach Groß Alsleben ins Freibad zu fahren. Das sollte nicht der letzte Freibadbesuch in dieser Ferienwoche sein. „Wir waren fast jeden Tag dort, denn im kühlen Nass konnte man der Hitze trotzen“, so die Begegnungstättenleiterin: “Neben dem DRK-Jugendmobil standen uns noch zwei Busse vom DRK-Kreisverband Wanzleben zur Verfügung, so dass der Transport gesichert war.“

Der Hitze wegen ist auch die Schatzsuche vom Vormittag auf den Abend verschoben worden. Die zwei Jugendlichen Teilnehmer Gina Hohmann und Lukas Gräger aus Wulferstedt haben diese Suchaktion ausgeführt, die sie eine Woche zuvor mit Yvonne Kirchhoff vorbereitet hatten. An den einzelnen Stationen mussten die gestrandeten Piraten verschiedene Aufgaben lösen, um den nächsten Hinweis zu bekommen. Nach zwei Stunden hatten sie die mit Gold und Süßigkeiten gefüllte Schatztruhe gefunden. An den anderen Abenden wurden Filme geschaut und es wurden eine Nachtwanderung unternommen.

Auch haben die Teilnehmer zwischendurch immer wieder Tischtennis oder Fußball auf dem Gelände der Begegnungsstätte gespielt. Zudem ist der angrenzende Spielplatz täglich genutzt worden.

Zu einem weiteren Höhepunkt wurde eine Holifarbparty. Dabei haben die Kinder und Jugendlichen auf Kommando mit speziellen Farben gefüllte Beutel geworfen, woraufhin sich die Abendluft mit kunterbunten Wölkchen füllte, die sich auf die Haare der Kinder niederließen. „Nachdem wir uns gegenseitig bestaunt und viele Fotos gemacht hatten, ging es in voller Montur in unseren Pool“, so Yvonne Kirchhoff. Spontan wurde eine Poolparty gefeiert.

Am Freitag war die Stimmung etwas getrübt, denn es hieß Abschied nehmen. Die Teilnehmer wurden von ihren Eltern im Laufe des vormittags abgeholt.

Yvonne Kirchhoff am Ende der Woche: „Wir möchten uns bei allen Firmen und Einrichtungen bedanken, von denen wir unterstützt worden sind. Ein großes Lob auch für die Jugendlichen Teilnehmer, die uns bei den Vorbereitungen und während der Ferienfreizeitwoche so tatkräftig geholfen haben.“

Volksstimme, 03.08.2019 (René Döring)

8. August 2019 11:09 Uhr. Alter: 75 Tage