Sie sind hier: Aktuelles » 

Erste-Hilfe-Kurs für Kinder des „Abenteuerlands“

Mädchen und Jungen aus Osterweddingen nehmen am Projekt „Henry & Michi“ teil / Tolle Ergebnisse bei den Übungen

„Wir sind die Kinder vom DRK“: mit diesem Lied und einen rhythmischen Tanz empfingen die Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten „Abenteuerland“ in Osterweddingen die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Anschließend machten die Kinder mit bei dem Projekt „Henry & Mischi“.

Mit diesem pädagogischen Konzept vermittelt das DRK im Rahmen eines Ersten-Hilfe-Kurses seine Ziele Menschlichkeit und Unparteilichkeit, Neutralität und Unabhängigkeit, Freiwilligkeit und Einheit.

„Gemeinsam legten wir Verbände an, versorgten erfundene Wunden mit Pflaster und Verbandmaterial, kümmerten uns um die Verletzungen der gespielten Verwundeten“, berichtet Margitta Falkenberg vom DRK-Osterweddingen. Sie sei begeistert gewesen von der Perfektion der Hilfe und dem Stolz mit dem Kinder helfen konnten.

Wie aus dem Effeff hätten die Kinder den Notruf absetzen können. „Sie kannten die Reihenfolge der Angaben und berichteten von vielen selbsterfahrenen Verletzungen“, erzählt Falkenberg. Alle Kinder hätten sich sehr engagiert eingebracht. An den Projekttagen, die von der Kindergärtnerin Petra Voigt durchgeführt wurden, hätten sie viel gelernt. Falkenberg:“ Auf diese kleinen Helfer kann man sich verlassen. Sie wissen, wie sie richtig helfen können.“

Spielerisch „ Helfen“ erlernt und mit viel Hintergrundwissen über das Deutsche Rote Kreuz ausgestattet, übergab die DRK-Mitarbeiterin Falkenberg allen eine Urkunde, ein Pflasterheft und eine privat gesponserte Nascherei.

Volksstimme, 15.05.2019 (Udo Mechernich)

 

15. Mai 2019 14:38 Uhr. Alter: 10 Tage