Sie sind hier: Aktuelles » 

Rotkreuz-Triumph für Wormsdorfer

Erfolgreich waren die Jugendrotkreuzgruppen des DRK-Ortsvereins Wormsdorf beim Landeswettbewerb. Die "Saniqueens" wurden Landessieger.

Mächtig stolz auf ihr Schützlinge zeigt sich Gruppenleiterin und Vereinsvorsitzende Ingrid Siedentopf: „Das haben sie toll gemacht, die Freude ist natürlich riesig, ich bin ganz aus dem Häuschen.“ Ausdrücklich schließt sie dabei die jüngere Gruppe der Altersstufe 10 bis 12 ein, denn auch die Wormsdorfer „Sanigirls“ traten die Heimreise mit Medaillen um den Hals an; sie belegten den zweiten Platz.

Rund 150 Kinder und Jugendliche hatten den Stationsparcours in Wittenberg in Angriff genommen. Aus dem DRK-Kreisverband Wanzleben war zum wiederholten Mal der Wormsdorfer Nachwuchs für das Landesfinale 2019 qualifiziert – und traten den Beweis an, dass sie mehr als nur Pflaster kleben können.

Auf der Strecke wurde ihr Wissen und Können in den Bereichen Erste Hilfe, Gesundheit, Soziales, Rotkreuzwesen sowie Sport und Spiel getestet. Saniqueens und Sanigirls sammelten hierbei fleißig Punkte – erstere so viel, dass es letztlich zum Landessieg langte. Ingrid Siedentopf sieht darin auch eine Bestätigung der ehrenamtlichen Jugendrotkreuzarbeit vor Ort, denn: „Regelmäßig treffen sich Kinder und Jugendliche in den Gruppenstunden. Die Inhalte sind sehr vielfältig. Die Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe ist nur ein Schwerpunkt. Es geht also nicht darum, das Versorgen von Wunden zu trainieren, sondern auch um Teamgeist und Gruppengefühl.“ Im September sind die Saniqueens erneut gefordert, dann beim Bundeswettbewerb in Pinneberg, der als Nachtorientierungslauf ausgetragen wird.

Volksstimme, 26.05.2019 (Ronny Schoof)

29. Mai 2019 09:07 Uhr. Alter: 23 Tage