Sie sind hier: Aktuelles » 

Begegnungsstätten und „Tenne“ weiter geschlossen

DRK-Kreisverband Wanzleben verlängert Stillstand wegen Corona bis zum 5. Juni / Blutspenden finden statt

Bild: DRK Wanzleben

Die Begegnungsstätten des DRK-Kreisverbandes in Wanzleben und Seehausen bleiben wegen der Corona-Pandemie vorerst bis zum 5. Juni geschlossen. Das gilt für öffentliche und nicht-öffentliche Veranstaltungen gleichermaßen, heißt es in einer Mitteilung des DRK-Kreisverbandes Wanzleben. Alle Angebote der offenen Seniorenarbeit wie Kaffee- und Spielenachmittage, kulturelle Veranstaltungen, Vorträge, Seniorensport und Gymnastik, werden ausgesetzt.

Betroffen davon ist ebenso das Kinder- und Jugendzentrum „Tenne“ in Wanzleben, das bis zum 5. Juni geschlossen ist. Alle Angebote sowohl der offenen Kinder- und Jugendarbeit wie Treffs, Ferienspiele, Veranstaltungen, aufsuchende Tätigkeit und die Angebote des Jugendrotkreuzes, Schulsanitätsdienstes wie Gruppenstunden und Ausbildungen sind zunächst gestrichen.

Der Kleiderladen sowie die Wanzleber Tafel im Sozialen Zentrum „Alter Bahnhof“ in der Sarrestadt arbeiten seit gestern wieder zu den üblichen, gewohnten Öffnungszeiten. In der Einrichtung sind von den Besuchern ein entsprechender Mundschutz zu tragen. Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten. Die Suppenküche bleibt weiterhin zunächst bis 5. Juni geschlossen.

Der DRK-Kreisverband Wanzleben sagt zudem alle für 2020 geplanten, größeren Veranstaltungen ab. Das betrifft unter anderem das Sommerfest der Demokratie in Wanzleben, das Fest der Gemeinschaften und die Ehrung von Blutspendern. Die Blutspendetermine in den Orten des DRK-Kreisverbandes finden wie geplant statt. Der nächste Termin zur Blutspende ist am heutigen Mittwoch von 16 bis 20 Uhr im DRK-Kinder- und Jugendzentrum „Tenne“ in der Alten Promenade. Dabei gelten wegen Corona besondere Hygieneregeln.

Volksstimme, 13.05.2020 (Mathias Müller)

16. Mai 2020 12:07 Uhr. Alter: 56 Tage