Sie sind hier: Aktuelles » 

ESV auf Rang fünf in der Landeswertung

DRK vergibt Preise für die Blutspendemeisterschaft 2020

Foto: Ronny Schoof

Frei nach der Devise „Gemeinsam Blut spenden und gewinnen“ hatte der DRK-Blutspendedienst NSTOB im März die Blutspendemeisterschaft angepfiffen. „Dazu aufgerufen waren Amateurfußballmannschaften“, erklärt Gebietsreferentin Anett Sinast. „Sie sollten Freunde, Fans und Unterstützer mobilisieren und im Frühjahr gemeinsam eine Blutspende des DRK aufsuchen. Dafür gab es dann einen Teilnahmecode und dadurch die Möglichkeit für seinen Verein Stimmen zu sammeln.“

Es war bereits das fünfte Mal, dass der NSTOB eine solche Aktion gestartet hatte, um auf die Bedeutung der Blutspenden aufmerksam zu machen. „Gestartet zunächst nur in Niedersachsen, hat die Aktion diesmal auch Unterstützung von den Landesfußballverbänden in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen erfahren“, so Sinast. Das habe die Teilnehmerzahl „natürlich noch einmal gesteigert“, nachdem sich im Vorjahr bereits rund 11 000 Fußballfreunde für die gute, weil lebensrettende Sache begeistern ließen.

Auch die Kicker vom Eilsleber SV haben Engagement und Spendenfreude an den Tag gelegt – und durften dafür anlässlich des jüngsten Blutspendetermins im Eilsleber Rot-Kreuz-Zentrum die verdiente Anerkennung einheimsen. Platz fünf belegte der ESV am Ende in der Sachsen-Anhalt-Tabelle. Das hat knapp nicht für einen der Hauptpreise (Trikotsatz für die Plätze eins bis vier) gelangt. „Aber auch die Trainingsbälle können wir gut gebrauchen“, versicherte ESV-Fußballer Steven Blume. Ohnehin habe man an der Aktion nicht der ausgelobten Preise wegen teilgenommen: „Es ging um den guten Zweck – und deshalb werden wir bestimmt auch im nächsten Jahr wieder mitmachen.“ Das freilich hörte Anett Sinast nur allzu gern und kündigte an, dass der NSTOB die Blutspendemeisterschaft 2021 wiederum ausweiten werde: „Wir möchten dann nicht nur Fußballteams ins Rennen schicken, sondern Sportmannschaften generell.“

Unabhängig davon seien Blutspenden jederzeit ein wertvolles und benötigtes Gut. Die nächsten Termine in der Oberen Aller sind für 24. November in Ummendorf (ab 16.30 Uhr Grundschule) sowie für 18. Dezember in Wormsdorf (16.30 Uhr Begegnungsstätte) und Barneberg (17 Uhr Kulturscheune) angesetzt.

Volksstimme, 17.11.2020 (Ronny Schoof)

18. November 2020 12:51 Uhr. Alter: 166 Tage